VEDES - lässt Kinderherzen höher schlagen!
Aufrufe
vor 1 Jahr

VEDES Magazin Frühjahr/Sommer 2020 | VM10

Öko? Logisch!

NEU & GEFRAGT DIE KUH

NEU & GEFRAGT DIE KUH DER HERZEN Lieselotte ist eine Kuh – und der Star in Alexander Steffensmeiers Kinderbüchern. Zum Erscheinen des neuen Buches und einer TV-Serie haben wir den Autor und Illustrator befragt. In ihrem Debüt „Lieselotte lauert“ machte sich Kuh Lieselotte täglich einen Spaß daraus, den Postboten zu erschrecken. Selbstverständlich schlossen Lieselotte und der Postbote am Ende der Geschichte Freundschaft. Denn nachdem die Kuh das Fahrrad des Postboten geschrottet hatte, musste sie aushelfen: Sie wurde Postkuh! Das war 2004. Seitdem hat Lieselotte viele, viele neue Abenteuer erlebt – von einer Schatzsuche über den ersten Urlaub oder eine schlaflose Nacht, in der sie sich zur Bäuerin ins Bett kuscheln will, bis hin zur ersten fetten Erkältung. Lieselotte und ihre Hühner-Freunde sind in ihrer menschlichen Art so liebenswert, dass man von der ersten Geschichte an am liebsten in ihrem Bauernhof einziehen möchte. Lieselotte ist wohl die einzige Kuh, mit der sich Kinder vollauf identifizieren können: Denn sie langweilt sich, spielt Verstecken, will nicht baden und freut sich wie Bolle auf ihren Geburtstag. Während sich die Kleinen über Lieselottes lustige Streiche und Pannen amüsieren, schmunzeln die Erwachsenen über die herrlichen zeichnerischen Einfälle von Alexander Steffensmeier, die sich in vielen kleinen Details zeigen. Kein Wunder, dass die beliebte Kuh mittlerweile auch in zahlreichen anderen Büchern vorkommt, in denen die Kinder mit ihr z. B. schreiben, rechnen, malen oder kochen lernen. R © 2020 ZDF/WunderWerk/Fabrique d’Images, basierend auf den Originalbüchern von Alexander Steffensmeier, erschienen im FISCHER Kinder- und Jugendbuch Verlag GmbH, Frankfurt am Main. © Frischmuth/Packwitz 14 spielen mit VEDES

Foto: wedgienet/creative market Verfügbar ab Anfang Mai 2020 LUSTIGE BAUERNHOF- GESCHICHTEN D: € 14,00/A: € 14,40 Das dicke Vorlesebuch zur TV-Serie: 8 neue und bekannte Abenteuer, z. B. vom Schluckauf oder der Gruselmaschine. Ab 4 Jahren. Vom Sauerländer Verlag. Nr. 67651103 DAS LIESELOTTE GESCHENKPAKET D: € 20,00/A: € 20,60 Mit flauschigem Schlüsselanhänger und 3 Geschichten: „Lieselotte lauert“, „Lieselotte sucht einen Schatz“, „Lieselotte bleibt wach“. Ab 4 Jahren. Vom Sauerländer Verlag. Nr. 67651081 LIESELOTTE TV-MINIS D: je € 2,50/A: je € 2,60 Kurz, aber mu-hu! 4 liebens - werte Geschichten von Lieselotte im Miniformat, ideal für unterwegs oder als Mitbringsel. Vom Sauerländer Verlag. Nr. 65958805 Lieselotte kommt ins Fernsehen Ab 31.05.2020 erleben Lieselotte, der Postbote, die Hühner und die Bäuerin ihre Abenteuer im Fernsehen. Immer täglich um 18:40 Uhr auf KiKA. Noch mehr Lieselotte? Gibt’s bei uns im Web! TV TIPP 3 Fragen an Lieselotte-Schöpfer Alexander Steffensmeier »Es macht Spaß, Kindersituationen auf die Tiere zu übertragen« „Lieselotte lauert“ war Ihre Diplomarbeit, die Kuh begleitet Sie also schon seit 16 Jahren. Geht es Ihnen manchmal wie dem Postboten im ersten Band: Träumen Sie nachts von Lieselotte? Das ist ein lustiger Gedanke, aber zum Glück werde ich bisher von grimmigen Kuh-Albträumen verschont, da mir die Arbeit an den Büchern viel Freude macht. Und da ich auch die Geschichten schreibe, kann ich als Autor immer Themen aussuchen, auf die ich auch als Illustrator gerade Lust habe. Zeichnerisch kann ich mich auf dem Bauernhof und seiner Umgebung gut austoben – es gibt so vieles zu entdecken. Neben Lieselotte illustrieren und schreiben Sie auch andere Bücher – alle für Kinder. Haben Sie denn selbst Kinder? Wie viele meiner Kollegen denke ich bei der Arbeit gar nicht nur an die Kinder, sondern schaue einfach, was mich selber interessiert oder amüsiert. Ich habe selbst keine Kinder, aber ich habe noch deutlich vor Augen, was mich in dem Alter fasziniert oder erfreut oder mit Sorge erfüllt hat. Das ist bei meiner Arbeit eine wichtige Quelle. Ich habe als Kind sehr gerne Erich Kästner gelesen, und der ermahnt in seinen Büchern ja immer wieder, dass man seine Kindheit nicht vergessen solle. Das hat mich früher immer verwundert, heute verstehe ich gut, was er damit meint. Und wie sieht es mit Haustieren aus? Irgendwoher müssen Sie sich ja Ihre Inspirationen holen … Haustiere gibt es bisher noch nicht, obwohl ich gerne mal eine kleine Herde Zwergziegen hätte. Mit Kühen bin ich trotzdem ganz vertraut: Mein Onkel hat einen Bauernhof in dem kleinen Dorf, in dem ich aufgewachsen bin. Meine Geschwister und ich haben als Kinder viel Zeit dort verbracht. vedes.com 15

VEDES Kataloge